Spulen auf Spulenkörper

Spulen mit einem Spulenkörper haben den Vorteil, dass sich die Drahtenden immer an einer vordefinierten Stelle befinden. Damit ist die Kontaktierung für die Weiterverarbeitung einfacher. Dafür müssen jedoch entsprechende Platzverhältnisse für den Spulenkörper geschaffen werden. Eingesetzt werden sie beispielsweise in Drosseln, Transformatoren und Übertragern. Kundenspezifische Spulen mit eigens konstruierten Spulenkörpern sind eine KUK-Spezialität und können in Millionenstückzahlen produziert werden.


Spulen auf Kernen

Ringkernspulen oder Spulen, die direkt auf magnetische Kerne gewickelt werden, sind eine produktionstechnische Herausforderung, da die Gefahr eines Kurzschlusses hoch ist. Deswegen muss eine ausreichende Isolation zwischen Draht und Kern sichergestellt werden.
Die Schwierigkeit besteht auch darin, die Kerne nicht mechanisch zu beanspruchen. Auch müssen oft Zugentlastungen auf dem Kern sichergestellt werden, damit die Drahtenden nicht reissen.


Luftspulen

Luftspulen werden in der Regel dann gewickelt, wenn die Platzverhältnisse im Endprodukt knapp sind. Die Spule kann dabei selbsttragend produziert werden. Dazu wird ein erweiterter Backlack über einen Wärmeprozess rund um den Isolationslack des Drahtes verklebt. KUK verfügt über eigens hergestellte Maschinen, mit denen Luftspulen in jeglicher Form vollautomatisch produziert werden können. Die Spezifikation der Drahtenden kann ist jeweils beliebig definierbar.

Lösbare Verbindungen

Lösbare Verbindungen werden vom Kunden definiert. Dabei handelt es sich in der Regel um Steckerkontakte, Klemmen oder Kabelschuhe. Es gibt jedoch auch Spulenkörper, die mit Drehverschlüssen versehen sind.


Bedingt lösbare Verbindungen

Unter bedingt lösbaren Verbindungen versteht man in der Elektronik Lötungen auf Leiterplatten. In der Spulentechnologie werden hier neben Lötstellen aber auch Schneidklemmen oder Einpresskontakte eingesetzt.


Unlösbare Verbindungen

Unlösbare Verbindungen sind Schweissungen, Quetschverbindungen und Kaltpressschweissungen wie etwa Bonden.


Verguss

Je nach Anforderung müssen Wickelgüter oder Baugruppen mit unterschiedlichen Werkstoffen vergossen werden. KUK verfügt sowohl über Vakuumvergussanlagen für Epoxy und Polyurethane als auch über Anlagen für den Silikonverguss. An allen Standorten werden Produkte mit solchen Anlagen vergossen um diese vor Umwelteinflüssen zu schützen, aber auch um entsprechende Isolationsstrecken gewährleisten zu können.


Versiegelung

Um Leiterplatten, Spulen oder komplette Baugruppen vor Umwelteinflüssen zu schützen, können diese mit einem Lacküberzug versiegelt werden. Je nach Temperaturbereich und Umwelteinflüssen bieten sich dafür verschiedene Technologien und Materialien an. Zusätzlich kann die Spannungsfestigkeit durch eine Lackschicht stark vergrössert werden. Mit modernen Anlagen an allen Standorten kann KUK den Versiegelungsprozess auch vollautomatisch abwickeln.


Umspritzung

Um den höchsten Anforderungen in der Automobilindustrie (Ölfestigkeit, IP67) zu genügen, können die Spulen direkt im Spritzgussverfahren umhüllt werden. Dabei ist es möglich, mechanische Teile wie Steckergeometrien oder Positionierungen im gleichen Arbeitsgang zu behandeln. Um die Wickeldrähte bei diesem Prozess nicht zu beschädigen, ist spezielles Know-how notwendig. Dies hält KUK an mehreren Standorten vor, die jeweils über entsprechende Spritzgussanlagen verfügen.

THT

Trotz aller Miniaturisierung kann auch in Zukunft nicht auf bewährte Durchsteckkomponenten verzichtet werden. Speziell grössere und schwere Komponenten oder Stecker müssen weiterhin so verbaut werden. Um dabei eine optimale Lötqualität bei geringster Verschmutzung der Baugruppen zu erreichen, verwendet KUK eine hochwertige und selektiv arbeitende Lötanlage.


SMD

Mithilfe modernster Bestückungsanlagen können SMD-Komponenten in höchster Präzision und Geschwindigkeit verbaut werden. Kleinste Baugrössen ab 01002 werden dabei im normalen Produktionsprozess verarbeitet. Die Qualität des Zinnpastendrucks hat einen erheblichen Einfluss auf die Lötqualität. Sie wird deswegen im laufenden Prozess ständig überwacht. 

Wickelgüter

Spulen können beliebig montiert werden - sowohl direkt in als auch auf die magnetischen Kerne. Eine andere Möglichkeit ist die Montage auf Leiterplatten oder Gehäuse. Dabei ist die Kontaktierung der Spule entscheidend.


Elektronik

Leiterplatten können direkt in Gehäuse oder ähnliche Befestigungen eingebaut werden. Dabei kommen normale Verbindungstechnologien wie schrauben oder stecken zum Einsatz. Aber auch das Vergiessen oder Umspritzen der Teile ist möglich.


Baugruppen

Baugruppen sind beispielsweise Motoren, Sensoren oder Aktoren, die in der Regel sowohl Spulen als auch Elektronik beinhalten. Beide Komponenten können von KUK hergestellt und verbaut werden – ein klarer Vorteil gegenüber vielen anderen Lieferanten.

Mechanisch

Um eine saubere Weiterverarbeitung beim Kunden gewährleisten zu können, muss die mechanische Masse am Produkt überwacht werden. Dies geschieht fast immer im laufenden Produktionsprozess. Ist dies nicht möglich oder nötig, werden Stichprobenmessungen zur statistischen Prozesskontrolle definiert und vorgenommen. Für die periodische Überwachung durch die Qualitätsabteilung steht eine Vielzahl von verschiedensten Messmitteln zur Verfügung.


Elektrisch

Um die korrekte Funktion der Bauteile zu gewährleisten, ist ein elektrischer Test häufig unverzichtbar. Bei elektronischen Baugruppen werden dafür spezifische Prüfadapter verwendet. Die Messung und Protokollierung der Messdaten erfolgt mithilfe einer eigens entwickelten Software. In der Wickelgüterproduktion wird in der Regel der Spulenwiderstand oder die Induktivität des Bauteils überwacht und protokolliert.


Optisch

Optische Prüfverfahren kommen sowohl bei der Produktion von elektronischen Baugruppen als auch von Wickelgütern zum Einsatz. Bei der Leiterplattenbestückung wird die Bestückung auf Qualität, Polarität und Vollständigkeit standardmässig mit einer optischen Inspektion (AOI) geprüft. In vollautomatischen Wickelanlagen werden zum Teil optische Prüfungen von Massen und Konturen vorgenommen oder die Bauteilbeschriftungen überwacht.